Tierfotografie Wattenmeer Fotoworkshop Naturfotografie

Zugvögel im Wattenmeer

Kostenloser Doppelvortrag im LWL-Planetarium
Zugvögel im Wattenmeer

Tierfotografie Wattenmeer Fotoworkshop Naturfotografie
Nonnengänse – Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer
foto: Uwe Schmid

Am Donnerstag (3.9.) wird das Planetarium im LWL-Museum für Naturkunde in Münster zu einem Ort für ziehende Vögel. Um 19.30 Uhr findet ein Doppelvortrag unter dem Titel „Zugvögel im Wattenmeer: Millionen Individuen, wie viele Arten in neun Tagen?“ statt. Der Eintritt ist frei. Veranstalter sind die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer und der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL).

Tipp >> Fotoworkshop – 91 Stunden Westerheversand

Sowohl Laien als auch Ornithologen beobachten die Zugvögel, deren Flugmanöver, die großen Watvogeltrupps oder die endlosen Reihen ziehender Meeresgänse. Auch der Kleinvogelzug ist auf den Inseln und an exponierten Standorten auf dem Festland eine Attraktion. „Die Anzahl der Arten, die auf ihrem Zug im Wattenmeer zu beobachten sind, ist beeindruckend“, sagt Peter Südbeck, Leiter des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer.

VHS Fotoschule Anmeldung Termin Workshop
Nächste Fototour Wildgänse Niederrhein
Das faszinierende Schauspiel der arktischen Wildvögel. Ein intensives Naturerlebnis für fotobegeisterte Naturfreunde. Emotionen pur sind in der winterlichen Landschaftskulisse am Niederrhein garantiert... Zur Anmeldung

Bei den Zugvogeltagen im Nationalpark, die seit 2009 jeden Herbst neun Tage lang ausgerichtet werden, wurden im ersten Jahr 144, in den letzten beiden Jahren 207 Arten beobachtet. Seit 2013 findet ein Wettstreit um die meisten beobachteten Arten statt, der „Aviathlon“. Dabei treten Inseln und Regionen gegeneinander an. Die Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer finden in diesem Jahr vom 10. bis 18. Oktober statt.

Damit auch die Leistungen der Zugvögel selbst richtig gewürdigt werden, demonstriert Dr. LWL-Zoologe Jan Ole Kriegs, welche Strecken die Wattenmeer-Zugvögel auf ihrem Flug von den Brutgebieten in die Winterquartiere und zurück alljährlich zurücklegen. „Bei meinem Vortrag setzen wir auch den Sternenhimmel im Planetarium ein, denn die meisten Vögel fliegen Tag und Nacht“, erklärt der Vogelexperte.

LWL-Museum für Naturkunde

Sentruper Str. 285, 48161 Münster.

Weitere Informationen unter Telefon 0251.591-6050
Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14.00-15.30 Uhr

Webseite – LWL-Museum für Naturkunde

::