Portrait Niederrhein Fotokurs Workshop VHS

Die besten Systemkameras und Objektive

Portrait Niederrhein Fotokurs Workshop VHS

Die Bildqualität der geprüften Systemkameras dürfte selbst Smartphone-Fans begeistern, die bisher mit Handy-Fotos glücklich waren. Sie machen brillante Bilder, messerscharf im Detail und mit feindosierter Unschärfe, wo nötig. Die Stiftung Warentest stellt 18 Neuheiten vor, von der preiswertesten „guten“ Systemkamera ohne Sucher für 420 Euro bis zum Testsieger mit elektronischem Sucher für knapp 2.000 Euro. Dazu veröffentlicht test eine Hitliste der besten Kameras aus früheren Tests.

Tipp >> Fotoworkshop Niederrhein – Special Tierfotografie

Systemkameras sind die richtige Wahl für alle, die gern und viel fotografieren und höchste Ansprüche an die Qualität ihrer Fotos stellen. Zu den Stärken der Systemkameras mit Wechselobjektiv zählen die hohe Auflösung, der Bildwandler mit großen Bildpunkten und die vielen technischen Möglichkeiten. Blende, Belichtung, Brennweite – alles ist variabel und lässt sich vom Fotografen steuern.

Mit dem passenden Objektiv können Fotografen Motive perfekt in Szene setzen. Doch wer möchte im Urlaub schon mehrere Objektive mitschleppen? Für alle gängigen Kamerasysteme gibt es „gute“ Reisezoomobjektive. Im Test konkurrierten 17 Objektive verschiedener Systeme, darunter Zooms bekannter Kamerahersteller und von Fremdanbietern, die oft wesentlich preiswerter sind.

Die ausführlichen Tests erscheinen in der März-Ausgabe der Zeitschrift test (ab 26.02.2016 am Kiosk) und sind online bereits unter www.test.de/kameras abrufbar. Die Datenbank der Stiftung Warentest listet Testergebnisse von mehr als 1.500 Kameras auf.

PM – Stiftung Warentest test 03/2016

[promo]

::