World Press Photo Award 2010

worlpressphoto 2010 Jodie Bieber
World Press Photo of the Year 2010
Jodi Bieber, South Africa
Institute for Artist Management
Goodman Gallery for Time magazine
www.jodibieber.com

Die südafrikanische Fotografin Jodi Bieber erhielt den World Press Photo Award für das Foto des Jahres 2010. Ihre Fotografie zeigt das Porträt einer verstümmelten Afghanischen Frau. Es war das Titelbild des Time-Magazine vom August 2010.

Auf dem Foto ist die 18-jährige Bibi Aisha aus der afghanischen Provinz Oruzgan abgebildet. Ihr Ehemann und der Schwager hatten ihr beide gemeinsam die Ohren und Nase abgeschnitten.

Das Portraitfoto von Bibi Aisha erhielt den 1. Preis der Jury in der Kategorie Portraits Singles. Bibi Aisha lebt mittlerweile in den USA wo sie eine kosmetische Operation erhalten hat.

Zur Begründung der Auszeichnung kommentierte Jurymitglied Ruth Eichhorn das Foto folgendermassen: Es ist ein wirklich unvorstellbar schockierendes Bild, es sendet aber eine enorm starke Botschaft in die Welt.

Der Jury-Vorsitzende
US-Fotojournalist David Burnett sagte: Jeder betrachtet dieses Foto und erfasst sofort, was es ausdrückt und bedeutet.

VHS Fotoschule Anmeldung Termin Workshop
Nächste Fototour Wildgänse Niederrhein
Das faszinierende Schauspiel der arktischen Wildvögel. Ein intensives Naturerlebnis für fotobegeisterte Naturfreunde. Emotionen pur sind in der winterlichen Landschaftskulisse am Niederrhein garantiert... Zur Anmeldung

Insgesamt wurde eine breite Auswahl fotografischer Themenbereiche ausgezeichnet. Zum Wettbewerb wurden diesmal 108.059 Fotos eingereicht, von insgesamt 5847 Fotografen aus 125 verschiedenen Nationen.

>> Galerie World Press Photo Award 2010

Die Auszeichnungen der Jury wurden in neun Themen-Kategorien vergeben an 55 Fotografen aus 23 Ländern: Australien, Bangladesh, Brasilien, Kanada, China, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Haiti, Hong Kong, Ungarn, Indien, Indonesien, Irrland, Israel, Italien, Mexico, Niederlande, Polen, Somalia, Süd Afrika, Spanien und den USA.