Glanzlichter der Natur-Fotografie

Naturfotografie Fotoausstellung Naturpark Schwalm Nette
Siegerfoto von Gastone Pivatelli
Alter Ego – Das andere ich

Naturpark Schwalm-Nette
Fotoausstellung in Haus Püllen

Ganz ohne Schminke und aufwändige Garderobe kommen die Models der Foto-Ausstellung „Glanzlichter“ im Naturparkzentrum Wachtendonk aus. Die Stars auf den Bildern sind Pflanzen und Tiere. Die Ausstellung ist zu sehen bis Sonntag, 15. Juli, im „Haus Püllen“, Feldstraße 35 in Wachtendonk. Das Infozentrum des Naturparks Schwalm-Nette ist dienstags bis sonntags von 9 bis 12.30 Uhr sowie von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Seit 1999 schreibt die Agentur „Projekt Natur & Fotografie“ jährlich den internationalen Naturfoto Wettbewerb „Glanzlichter“ aus. Im Jahr 2011 reichten 1046 Fotografen aus 33 Ländern insgesamt 15.053 Bilder ein. Die Jury um Fotografin Gisela Pölking, Biologin Angelika Hofer sowie die beiden Glanzlichter-Initiatoren Bernd Liedtke und Mara K. Fuhrmann bewertete die Fotos. Sie vergaben mehr als 80 Preise im Gesamtwert von über 26.000 Euro in acht Kategorien.

VHS Fotoschule Anmeldung Termin Workshop
Nächste Fototour Wildgänse Niederrhein
Das faszinierende Schauspiel der arktischen Wildvögel. Ein intensives Naturerlebnis für fotobegeisterte Naturfreunde. Emotionen pur sind in der winterlichen Landschaftskulisse am Niederrhein garantiert... Zur Anmeldung

Platz eins ging dieses Mal an den Italiener Gastone Pivatelli und sein Werk „Alter Ego – Das andere ich“. Es zeigt ein Schwarzkehlchen, das im Schilf sitzt. Auf den Blättern kann man den Schatten des Vogels sehen. Seinen Schatten sieht er als Rivale. Die weiteren ersten Sieger der acht Kategorien: Bernhard Volmer, Dr. Hans-Peter Schaub, Marion Hogel, Konrad Funk, Rüdiger Kaminski (alle Deutschland), Ewald Neffe (Österreich) sowie Andrew George (Niederlande).

Tipp >> Fototour Ruhrgebiet – Landmarken – Zwischen Kunst und Wildnis

Die Fotografien zeigen die Facetten des „Künstlers Natur“. Mal sind es Schnappschüsse. So wie die Aufnahme des Rehs, das einsam im Schnee spaziert, oder der Vogel, der einen Wurm aus dem Erdboden zieht. Andere Fotos zeigen Inszenierungen von Blüten. Manche Fotografen haben auch auf die perfekte Stimmung gewartet. So das Foto vom Schwan, der im nebeligen Weiher seine
Runde dreht.