Photokina – Köln fotografiert!

Köln Fotografiert Fotokurse und Workshops
Photokina-Monat September – Köln fotografiert – Workshops an ungewöhnlichen Locations
foto: U. Schmid | www.image-box.com

Foto-Workshops in Köln
… die Erfolgsstory wird fortgesetzt!

Nach dem Erfolg der Vorjahre lädt „photokina: köln fotografiert!“ vom 1. bis 23. September 2012 bereits zum dritten Mal alle fotointeressierten Kölnerinnen, Kölner und Köln-Gäste ein, sich von der Faszination Fotografie begeistern zu lassen: mit spannenden Workshops, hochwertigen Ausstellungen, außergewöhnlichen Fotoshootings und Special Events, die für alle etwas bieten – egal ob Jung oder Alt, ob Anfänger oder Könner. Das Veranstaltungsformat „photokina: köln fotografiert!“ flankiert damit die photokina, die vom 18. bis 23. September 2012 wieder ihre Tore für Imaging-Profis und begeisterte Fotoenthusiasten aus aller Welt öffnet.

Tipp >> Fototour Ruhrgebiet – Landmarken – Zwischen Kunst und Wildnis

Schirmherr dieses besonderen Mitmach-Events ist der Oberbürgermeister der Stadt Köln, Jürgen Roters. Auch in diesem Jahr wird im photokina-Monat September die Begeisterung am Medium Bild wieder in ganz Köln zu spüren sein. Neben bekannten laden auch neue Workshops an ungewöhnlichen Locations Fotofreunde und Amateurfotografen vom Einsteiger bis zum Profi dazu ein, mit der Kamera selbst aktiv zu werden. Natürlich sind auch die Highlights aus den Vorjahren wieder dabei, z.B. „Köln bei Nacht“, „Hollywoodportraits der Goldenen Ära inszenieren“ und „Den Kölner Dom fotografisch (mit Stativ) entdecken“. „photokina: köln fotografiert!“ orientiert sich 2012 an trendorientierten Themen: Der Workshop „Streetstyle“ bietet die Möglichkeit, in Begleitung eines Spezialisten für Fashion und People den Style der Kölner Straßen aufzuspüren und gekonnt in Szene zu setzen.

VHS Fotoschule Anmeldung Termin Workshop
Nächste Fototour Wildgänse Niederrhein
Das faszinierende Schauspiel der arktischen Wildvögel. Ein intensives Naturerlebnis für fotobegeisterte Naturfreunde. Emotionen pur sind in der winterlichen Landschaftskulisse am Niederrhein garantiert... Zur Anmeldung

Gemeinsam mit der Lomographic Society International werden Workshops angeboten, die dem Trend der analogen Schnappschussfotografie Tribut zollen und die bunte Vielfalt der Lomo-Kameras ins Visier rücken. Das international erfolgreiche Künstlerkollektiv „Lichtfaktor“ führt die Teilnehmer des Workshops „Lightpainting“ in die Technik des Malens mit Licht ein: mit Hilfe von Kreativität, Leuchtmitteln und langen Belichtungszeiten in der Dunkelheit. Und die Fotoschule Köln zeigt, wie sich mit Hilfe von Tilt-Shift-Effekten und Objektiven die eigenen Bilder ganz einfach zu faszinierenden Miniaturlandschaften wie in dem berühmten Telekom-Werbespot verwandeln lassen. Neu in diesem Jahr ist ein eigenes Angebot für Frauen: Neben dem Portrait-Workshop „Die Frau im Fokus“ widmet sich ein Akt-Workshop dem Thema erotische Fotografie in einer entspannten, ausschließlich weiblichen Umgebung. Wer das besondere Fotoerlebnis sucht, kann im Rahmen des Workshops „Köln aus der Luft“ mit dem Gyrocopter (einem Ultraleicht-Tragschrauber) abheben und spektakuläre Luftbilder der Rheinmetropole schießen.

Tipp >> Fotoworkshop – Lichtkunst im Ruhrgebiet

Kinder und Jugendliche dürfen sich auch diesmal auf ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Highlights freuen. Dazu zählt neben der bereits bewährten Foto-Safari im Kölner Zoo und dem Workshop Sportfotografie beim 1. FC Köln in diesem Jahr erstmalig ein Workshop bei der Feuerwehr der Stadt Köln, der brandheiße Bilder verspricht. Genau wie die Großen können Kinder und Jugendliche ihrer Kreativität beim „Lightpainting – Malen mit Licht“ Ausdruck verleihen. Abgerundet wird das Programm durch diverse Workshopthemen der Jugend-Kunstschule Rodenkirchen, bei der der Nachwuchs spielerisch an das Thema Fotografie herangeführt wird. Das buchbare Programm mit über 80 Einzelveranstaltungen, das in den kommenden Wochen regelmäßig aktualisiert wird, sowie alle weiteren Informationen rund um „photokina: köln fotografiert!“ werden tagesaktuell im Internet unter www.koelnfotografiert.de bereitgestellt.

Im Rahmen der geplanten Events ziehen in diesem Jahr die Greifvögel aus Hellenthal wieder ihre Kreise über dem Schokoladenmuseum. Dort können am 15. und 16. September 2012 die „Artisten der Lüfte“ vor der grandiosen Kulisse des Rheinpanoramas live in Aktion erlebt und aus nächster Nähe fotografiert werden. Im Zuge der Kölner Shopping Night am 22. September 2012 öffnet Peek & Cloppenburg exklusiv die Kuppel seines berühmten Weltstadthauses für die Abschlussveranstaltung „Weltstadtbilder“. Hier erwarten die Besucher neben außergewöhnlichen Motiven nicht nur die besten Workshop-Ergebnisse, sondern auch eine Gemeinschaftsausstellung aller „photokina: köln fotografiert!“-Fotografen. Zahlreiche Ausstellungen anerkannter und teilweise international renommierter Fotografen locken über den gesamten Veranstaltungszeitraum.

Tipp >> Ruhrnight – Fotonacht Ruhrmetropole

So freuen sich die Veranstalter auf die „Teens & Families“ des Starfotografen Uwe Ommer, der sich 10 Jahre nach seinen „1000 Families“, dem größten Familienalbum unseres Planeten, in seinem neuesten Projekt dem Bild der europäischen Familie zuwendet und dies sowohl auf der photokina als auch in der Stadt präsentieren wird. Im Hauptbahnhof Köln werden vom 14.09. bis 24.09.2012 die „World Press Photos 2012“ zu Gast sein, das Käthe Kollwitz Museum am Neumarkt zeigt in einer Sonderausstellung ab dem 14.09.2012 Fotografien der Künstlerin Lotte Jacobi. Anlässlich des Chinajahres 2012 lädt das Maritim Hotel Köln zu einem „Spaziergang durch Peking“ mit dem Kölner Fotografen Christoph Mohr ein; dieser präsentiert „Menschen und Kulissen“ aus dem Reich der Mitte zudem in der Alten Feuerwache. Die 25-jährige Städtepartnerschaft zwischen Köln und Peking thematisiert auch der renommierte Architekturfotograf HG Esch: Als besonderes Highlight werden seine großformatigen Aufnahmen chinesischer Megacities am dritten Septemberwochenende u.a. auf dem Roncalliplatz ausgestellt.

In unmittelbarer Nähe des Doms wartet in der photokina-Woche noch ein weiteres Highlight: die größte begehbare Foto-Landkarte Deutschlands! Auf dem 1.000 qm großen LomoFloor können die Besucher auf über einer Millionen Fotos unentdeckte Regionen Deutschlands entdecken und z.B. von München in nur wenigen Schritten nach Hamburg spazieren. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) beteiligt sich mit einer Studie des LVRInstituts für Landeskunde und Regionalgeschichte: Die Ausstellung „Mülheim(at)!?“ visualisiert interkulturelle Lebenswelten junger Menschen im Rheinland.

Tipp >> Fotoexkursion – Wildgänse am Niederrhein

Daneben können sich die Besucher u.a. auf eine Unterwasserausstellung im Tauchbecken bei Globetrotter, historische Fotografien im Excelsior Hotel Ernst und im Radisson Blu Hotel, sehenswertes „Kamera-Recycling“ von Foto Lambertin und eindrucksvolle Portraitstudien junger Kölner Fotografen freuen. Abgerundet wird das Programm durch diverse Fotoshootings, die Kinder und Erwachsene dazu einladen, auch vor der Kamera aktiv zu werden und sich gemeinsam mit tollen Fotomotiven ablichten zu lassen: ob hinter ausgefallen Fotokulissen, vor schnellen Rennmaschinen oder mit überdimensionalen Stofftieren. Zusammen mit dem international renommierten Starfotografen Uwe Ommer bietet das Traditionsunternehmen Foto Lambertin in der photokina-Woche allen Kölner Familien an, sich nach Vorbild des Projekts „1000 Families“ von Uwe Ommer höchstpersönlich in unmittelbarer Dom-Nähe für ein professionelles Familien-Portrait in Szene setzen zu lassen – ein echtes Highlight!

Kommentare sind geschlossen.